Tierrecht aktuell
Recht "rund um das Tier" für Tierfreunde, Tierhalter, Tierzüchter, u.v.m.
AktuellStartseiteKanzlei Mitschke & CollegenVeröffentlichungenKontaktImpressum
 
 
Untersuchungen
Die Ankaufsuntersuchung PDF Drucken

Die Ankaufsuntersuchung findet üblicherweise vor dem Abschluss des Kaufvertrages statt.

Beachten sollte man hierbei aber, dass die Untersuchung nicht zu lange zurück liegt, da sich die Physis eines Tieres auch in relativ kurzer Zeit ändern kann.

Meist beauftragt der Käufer den Veterinär seines Vertrauens um diese Untersuchung durchführen zu lassen. Es besteht freilich auch die Möglichkeit, dass sich Käufer und Verkäufer von vornherein auf einen Tierarzt einigen. Letztlich besteht auch die Möglichkeit mittels einer Vertragsklausel die Ankaufsuntersuchung nach Vertragsschluss durchzuführen.

Weiterlesen...
 
Die Verkaufsuntersuchung PDF Drucken

Die Verkaufsuntersuchung wird – wie der Name bereits andeutet – meist vom Verkäufer veranlasst.

Das Gutachten umfasst auch hier wieder die Überprüfung des aktuellen Gesundheitszustandes des Tieres durch den Tierarzt und wird auch vor Abschluss des Kaufvertrages (oder auch unter einer Bedingung) erstellt.

Weiterlesen...
 
Die Gewährleistungsuntersuchung PDF Drucken

Im Gegensatz zur Ankaufs-,  bzw. Verkaufsuntersuchung findet die Gewährleistungsuntersuchung erst nach Abschluss des Kaufvertrages statt.

Veranlasser dieser Untersuchung ist natürlich der Käufer, da die Übergabe des Tieres bereits stattgefunden hat. Der Veterinär prüft anhand des Vertrages die Tauglichkeit des Tieres anhand der vereinbarten oder gewöhnlichen Gebrauchseigenschaften (§§ 433 ff BGB).

Sollte dem Tierarzt hierbei ein Fehler unterlaufen, haftet er dem Käufer, also seinem Auftraggeber. Eine Schutzwirkung gegenüber dem Verkäufer ist hier freilich nicht gegeben.